Blumiges Melle….

20171008_154845

Interview:

 

 

Frage:
Worum geht es in Eurem Projekt Blumiges Melle?

Antwort:

Das Ziel des Projektes „Blumiges-Melle“ (http://blumiges-melle.de) ist es, in Melle (Osnabrücker Land) und Umgebung verstärkt Nahrungs- und Überwinterungshilfen für Insekten zu schaffen.

Das Insektensterben (nicht nur in Deutschland) hat in den letzten Jahren katastrophale Ausmaße angenommen (siehe z.B.Spiegel-Natur-Wissenschaft.

In einer Studie, welche kürzlich sogar in der ARD-Tagesschau bez. in den ZDF-Tagesthemen thematisiert wurde, wird nachgewiesen, dass die Gesamtmasse der Insekten zwischen 1989 und 2016 um etwa 75% abgenommen hat (https://doi.org/10.1371/journal.pone.0185809).

Mittlerweile reichen für viele insektenfressende Vogelarten die verfügbaren Insekten nicht mehr aus, um ihre Jungvögel erfolgreich aufzuziehen.

Die Gründe dafür sind vielfältig. Insbesondere der Einsatz von Pestiziden und die Förderung von Monokulturen in der Landwirtschaft sind hierfür verantwortlich.

Zudem stehen in einer oftmals flurbereinigten Umgebung nur wenige Überwinterungs- bzw. Bruthilfen zur Verfügung. Dieses trifft auch auf das Gebiet der Stadt bzw. Gemeinde Melle zu.

Insekten aber genießen eine besondere Position in der Nahrungskette und sind das wesentliche Bestäubungsmedium in der Natur. Ohne Insekten reduziert sich insgesamt die heimische Artenvielfalt drastisch, mit schwerwiegenden Folgen für Mensch und Tier.

Frage:
Und wie werden diese Nahrungs- und Überwinterungshilfen für Insekten geschaffen?

Antwort:

Auf verschiedenen Flächen, welche teilweise zu diesem Zweck gepachtet werden, wurden Blühwiesen angelegt. Bei dem Saatgut handelt es sich um qualitativ hochwertiges, regionales Saatgut mit bis zu 80 Arten, um eine hohe Biodiversität zu gewährleisten. Insekten können sich hier „den Bauch vollschlagen“.

Bei der Mahd der Wiesen achten wir darauf, dass ganze Streifen mit Stängeln stehen bleiben, weil viele Wildbienen in den Stängeln ihre Brut aufziehen.

Eine Besonderheit des Projektes ist ein kollaborativ-nachbarschaftlicher Ansatz. Unterschiedliche Gruppierungen (z.B. Vereine, Firmen, Kirchengemeinden) sowie Bürgerinnen und Bürger wurden animiert, Flächen zur Verfügung zu stellen.

In gemeinschaftlichen Aktivitäten (z.B. mit Schulklassen,Vereinen oder Kindergärten) wurden diese Flächen dann bearbeitet und das Saatgut ausgesät.

Darüber hinaus werden große Schilder an den Blühwiesen aufgestellt(Umweltschutz und Lebenshilfe), welche auf die Notwendigkeit und Besonderheiten der Areale aufmerksam machen.
Frage:

Und was habt Ihr im Jahre 2017 erreicht?

Antwort:

Oh, das ist sehr viel, nämlich:

  • Ehrenamtliche Bearbeitung von 38 Flächen (über 80.000 m²) (Pflügen, Grubbern, Einsäen)
    Zusammenarbeit mit 5 Meller Schulen (Integration von über 200 SchülerInnen in das Projekt)
    Zusammenarbeit mit diversen Firmen, Vereinen, Kirchenkreisen etc. (Integration weiterer 250 Personen)
    Durchführung eines Infostandes sowie einer Blühwiesenparty (ausschließlich mit Bio-Nahrungsmitteln und Bio-Getränken)
    Kontinuierliche Berichterstattung in einem Blog (http://blumiges-melle.de)
    Kostenlose Verteilung von 5000 Saatgutpäckchen (siehe Anhang)
    Beginn einer Kooperation mit dem BUND (Bienenbündnis Landkreis Osnabrück SÜD)
    Verteilung von insgesamt 1000 Honiggläsern und Flyern mit Informationen zu Handlungsmöglichkeiten zum Insektenschutz

Frage:

Man hört, Euch haben auch Prominente unterstützt?

Antwort:

Ja, auch Prominente sind aktiv gegen das Insektensterben. Wolfgang Joop, Bjarne Mädel, Charly Hübner, Klaus J. Behrendt und Axel Prahl haben kleine Zeichnungen erstellt, welche wir versteigern werden, um davon Saatgut zu kaufen:

Blumiges Melle die Promineten Unterstützer

Insgesamt ist es absolut stark, wie viele Stiftungen, Personen, Firmen und Vereine das Projekt in unterschiedlicher Art fördern:

Vielen Dank an die Unterstützer

Frage:

Und wie geht es weiter?

Antwort:

2018 folgen in Melle weitere 50.000 m² Blühwiesen, mehr können wir jedoch leider nicht schaffen, da unser Maschinenpark noch sehr klein ist. Wir sitzen aber an Projektanträgen, um das zu ändern. Insgesamt wollen wir noch viel aktiver in unterschiedlichen Gemeinden im Landkreis Osnabrück werden. Gemeinsam mit dem BienenBündnis Landkreis Osnabrück (Süd) [BUND-Kreisgruppe Osnabrück] wollen wir hier noch viel erreichen.

Z.B. haben wir bereits eine Plattform gegen das Insektensterben im Landkreis Osnabrück ins Leben gerufen: Blumiger Landkreis

Das Insektensterben kann unserer Meinung nach nur verhindert werden, wenn auch die „allgemeine Bevölkerung“ verstärkt für diese Thematik sensibilisiert wird und sich an Lösungsmöglichkeiten beteiligt.

In diesem Sinne wird gemeinsam mit einem wichtigen „Zugpferd der Region“ (VFL Osnabrück (Fußball)) bei einem Heimspiel im Frühjahr 2018 eine Aktion „Rote Karte dem Insektensterben“ durchgeführt. 10.000 – 15.000 Flyer und Saatguttütchen werden dann innerhalb des Stadions verteilt. Zudem wird auf das Portal Blumiger Landkreis aufmerksam gemacht.

Der VFL Osnabrück hat hierfür bereits sein Einverständnis gegeben. Über diese Aktivität erhalten Bürgerinnen und Bürger relevante Informationen zu möglichen Unterstützungsmöglichkeiten von Wildbienen und anderen Insekten und zugleich entsprechend förderliches Saatgutmaterial. Hierfür suchen wir aktuell noch Sponsoren.

Frage:

Das heißt eine finanzielle Unterstützung ist gewünscht?

Antwort:

Auf jeden Fall. Alle Sponsoren werden natürlich auf den Flyern, Homepage und Saatguttütchen hervorgehoben. Leider ist Geld das größte Hemmnis für eine Umsetzung von Naturschutzprojekten, doch wir arbeiten massiv daran. Noch können wir gemeinsam das Artensterben verhindern.

Frage:

Wo erfährt man mehr über Eure Projekte?

Antwort:

Z.B:

In unserem Zwischenbericht zu „Blumiges Melle“: Blumiges Melle Zwischenbericht….

Oder auf unserer Homepage : Umweltschutz und Lebenshilfe

 

 

 

(Text+Bild:©Umweltschutz und Lebenshilfe)

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Blumiges Melle….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s